INEZ ELLMANN
Marimba/Timpani

Composing

English:
Inez Ellmann already started composing music at the age of seven.

She inherited her musical talent from her father Andrzej Ellmann who was an acknowledged and successful songwriter, film music-composer and guitarist.

Her first composition that got premièred is called „Da wo die Worte enden“ („Where words end“); she wrote it at the the age of seventeen for Xylophone solo. „Where words end - the music begins“, she feels. Her composition „Kontraste“ („Contrasts“) is a piece for percussion quartet which was written for the Polish Percussionensemble-Contest in Danzig (1998). 
2007 she recorded her most important pieces of the last ten years and released them as a CD entitled „Wenn die Seele singt“ („When the soul sings“) (Verlag am Eschbach). 
Verlag am Eschbach also used her pieces for some of their audiobooks; also Juliane Ellmann (not related with the artist) was very excited about these compositions and used them for some of her audiobooks. 

In 2011 she wrote „The Dust“ for the 10-year anniversary of 9/11; it was debuted in Liechtenstein.


Deutsch:

Inez Ellmann begann bereits im Alter von 7 Jahren mit dem Komponieren von Stücken und Liedern.
Ihre Kompositionsgabe erbte sie von Ihrem Vater Andrzej Ellmann, der ein anerkannter und erfolgreicher Songwriter, Filmmusikkomponist und Gitarrist war.
Ihr erstes uraufgeführtes Werk „Da wo die Worte enden“ schrieb sie mit 17 Jahren für Xylofon Solo; „da wo die Worte enden - beginnt die Musik“, empfand die junge Künstlerin. „Kontraste“ ist ein Werk für Percussion Quartett, das kurz danach als Auftrag für den polnischen Percussionensemble-Wettbewerb in Danzig (1998) entstand.

2007 nahm sie ihre bedeutendsten Werke der letzten 10 Jahre auf und veröffentlichte die CD „Wenn die Seele singt“ (Verlag am Eschbach).

Der Verlag am Eschbach verwendete diese Werke ebenfalls für einige Hörbücher; Juliane Ellmann (nicht verwandt) fand ebenfalls Begeisterung für diese Kompositionen und verwendete sie für einige ihrer Hörbücher.

Im Jahre 2011 schrieb sie das Stück „The Dust“ zum zehnten Jahrestag des 11. Septembers; es wurde im selben Jahr in Liechtenstein uraufgeführt.